Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

AFRIKA AFRIKA - Die neue Show in der Wiener Stadthalle

Viele atemberaubende neue Attraktionen

11.10.2013

Rund vier Millionen Besucher haben André Hellers AFRIKA! AFRIKA! bereits live erlebt. Von 22.12.2013 bis 16.1.2014 gastiert die mitreißende Produktion in einer Theaterinszenierung in der Wiener Stadthalle.

Die neue Show vereint die Höhepunkte der Zeltshow mit neuen, größtenteils in Europa bisher ungesehenen Attraktionen. Rund 85 Prozent der Künstler sind neu mit dabei. Den roten Faden bilden Musik, Bilder und Tanz. Die afrikanischen Tänze reichen von den wilden und gestenreichen Tänzen aus dem Senegal, über die extrem schnellen Füße der Elfenbeinküste bis zum Gumboot-Dance. Der Gumboot Dance (zu dt.: Gummistiefel-Tanz) entstand in den 1880er Jahren in den Gold- und Diamantenminen um Johannisburg, Südafrika. Das rhythmische Schlagen auf ihre Gummistiefel und Aufstampfen erzeugt eine Art eigene Klangsprache und diente auch der Kommunikation unter den Arbeitern.
 
Dem gegenüber stehen sechs junge Männer aus Brooklyn, New York, die den Breakdance weiter entwickelt und innovative Stilrichtungen wie "Bonebreaking", "Posing" und "Flexing" mit geprägt haben. Dabei haben sie ihren ganz eigenen Stil gefunden, der verschiedene Tanzelemente geschickt mit Kontorsion und Akrobatik verknüpft. In Europa ist die us-amerikanische Gruppe MainEventt mit ihren einzigartigen, exzentrischen Choreographien erstmalig zu sehen. Unterstützt werden sie von drei Breakdancern aus Südafrika. Weitere Neuentdeckungen aus der "Diaspora" sind die Basketball-Akrobaten, zum einen ACRODUNK, mit ihrer spektakulären "Slamdunk" Basketball-Artistik, sowie der aus Surinam stämmige Michael van Beek, einer der weltbesten Basketball Freestyler.
 
Zu den Neuheiten aus Afrika zählen die Tansania Acrobats.  Eine Gruppe aus 12 starken und gelenkigen Männern, die Menschenpyramiden bis in schwindelerregende Höhen baut und extreme Kletterakrobatik an hohen Metallstangen vollführt. Außerdem die Guinea Acrobats. Bereits 2012 hat die Truppe aus Guinea mit dem Training für die neue Show begonnen. Die meisten Mitglieder kannten die 2006er Show nur von Videos aus dem Internet und die wenigsten von ihnen hatten bislang den afrikanischen Kontinent verlassen.
 
Helene Sano, die athletische Schlangenfrau aus Guinea,  gehört zu den besonderen Neuentdeckungen André Hellers, genauso wie die Gruppe Human Balance. Die drei Äthiopier bieten eine derart perfekte Handstandakrobatik, wie man sie sonst nur von Kontinenten kennt, wo Artisten von Kindheit an professionell trainiert werden. Mahder Teklay Haylu, Selemon Haylu Hiluf und Bzuayehu Kebede Jranie waren bisher nur in ihrer afrikanischen Heimat bekannt, mit ihrer Nummer gehören sie aber unbestreitbar in den internationalen Olymp der Handstand-Akrobaten.
 
Kraft, aber vor allem Geschicklichkeit brauchen auch die Fußjongleure, die schwere Tische, riesige Tontöpfe, Autoreifen oder Feuerwalzen auf ihren Füßen balancieren. Die 21-jährige Tirhas Gidey Abreha und ihre 20-jährige Artisten-Kollegin Yagersew Ali Desta gehörten bereits 2006 zu den Highlights der Show. Noch immer einzigartig, exzentrisch und faszinierend ist die Kunst des Waterman. Erneut werden sich zahlreiche Zuschauer den Kopf darüber zerbrechen, wo der stets gutgelaunte aus Ghana stammende Waterman das Wasser hernimmt, das er während seiner Nummer mehrfach fontänenhaft ausstößt, während er mehrere Schüsseln jongliert (es ist kein Trick, sondern ein einmaliges Talent). Aus der damaligen Afrika! Afrika! Europatournee mit dabei ist der Schlangenmensch Yoga Yoga. Er wurde bereits als 6-jähriger in Tansania von seinem Großvater trainiert und beherrscht die Kunst der Kontorsion so perfekt, dass er seinen Körper scheinbar mühelos durch kleinste Öffnungen schlängeln kann.
 
Weltklasse-Musiker
rund um den in Paris lebenden Musiker Francky Moulet sorgen live für die musikalische Begleitung der Show. Zwischenzeitlich bereichern surreale Figuren und Mode-Kreationen von "Bull Doff" die Szenerie, alles untermalt von multimedialen Bildern und Videos serbo-kroatischer Videokünstler.

AFRIKA! AFRIKA!
22.12.2013 bis 16.1.2014 in der Wiener Stadthalle, Halle F
Weitere Infos unter www.afrikaafrika.de sowie Karten unter www.stadthalle.com

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...