Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

70 Jahre Horst Chmela : Jubiläumskonzert in Wien

13. November 2009 in der Wiener Stadthalle

14.10.2009


Bildquelle: korn pr
Unter dem Motto "Danke Freunde!" feiert Liedermacher Horst Chmela seinen 70. Geburtstag mit einem besonderen Konzert. Am 13. November präsentiert er in der Wiener Stadthalle einen Streifzug durch sein musikalisches Schaffen. Hits und Ohrwürmer wie "Ana hat imma des Bummerl", "Mama, i bitt dich schau oba" und "Der deppate Bua" stehen genauso auf dem Programm wie Auftritte der Stargäste "Die Stehaufmandln" und "Der Horst". Moderiert wird der Jubiläumsabend von Michael Schrenk.

Gleichzeitig stellt der beliebte Sänger seine neue CD "Vienna Tuning Vol. 1" vor. Der Tonträger wurde in Los Angeles, Sofia und Wien aufgenommen und bietet u.a. Duette mit Horst Chmelas Freunden Karl Hodina und Fußball-Legende Herbert Prohaska. Ein Highlight der CD ist der Welthit von José Feliciano "Sound of Vienna" in einer deutschen Version. Auf einer Spezialedition des Tonträgers wird der Song sogar von Horst Chmela gemeinsam mit Feliciano zu hören sein. Darüber hinaus haben Fans von Horst Chmela am 13. November Gelegenheit, Frühwerke des Künstlers, die es bisher nur auf Vinyl gegeben hat, als CD zu erstehen.

70 Jahre Horst Chmela "Danke Freunde!"
Freitag, 13. November 2009
Beginn 20.00 Uhr
Stadthalle Wien, Halle F, Vogelweidplatz 14, 1150 Wien
Karten erhältlich bei www.oeticket.com


Horst Chmela - vom "Gassenbua" zur Kultfigur

Seit 40 Jahren ist Horst Chmela als Autor, Komponist und Interpret erfolgreich. Durch seine Neugestaltung der volkstümlichen Musik haben seine Lieder aus Wien nicht nur in den Bundesländern Österreichs, sondern im gesamten deutschsprachigen Raum zu einer neuen Musikrichtung geführt: dem volkstümlichen Schlager.

Als "Gassenbub" im Nachkriegs-Wien, in Ottakring, aufgewachsen, machte Horst Chmela zunächst eine Schuhmacherlehre, bevor er sich in den 50er und 60er-Jahren als Bandleader der Gruppe "The Sunset-Four" der Musik zuwandte. Seinen Durchbruch und ersten großen Erfolg feierte er 1971 mit "Ana hat imma des Bummerl", von dem es inzwischen bereits mehr als 200 Coverversionen gibt. 1980 folgten der Gassenhauer "Der deppate Bua" und 1991 "Der mit meine Henna (…der Gockala is´ do)". Insgesamt hat Horst Chmela mehr als 500 Musiktitel geschrieben und mehr als 20 Tonträger veröffentlicht.

Horst Chmela ist u.a. Träger des Goldenen Verdienstkreuzes des Landes Wien, der Ehrenmedaille der Stadt Wien, der ROBERT-STOLZ-PLAKETTE sowie der "Krone der Volksmusik" in Deutschland. Seine Platten wurden mehrmals mit Platin und Gold ausgezeichnet.

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...