Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Kunst- und Antiquitätenmesse in der Wiener Hofburg

ART & ANTIQUE von 8. bis 16. November 2014



"Grubschanze bei Kitzbühel" von Alfons Walde; Bildquelle: W&K Wienerroither & Kohlbacher
"Die Kunst ist ewig, ihre Formen wandeln sich", hat der Anthroposoph Rudolf Steiner festgestellt. Bei der ART&ANTIQUE Hofburg Vienna von 8. bis 16. November 2014 lässt sich diese Aussage eindrücklich überprüfen. Unter anderem vor einem gotischen Tafelbild aus Leiden mit der "Ecce Homo"-Darstellung, angesichts einer altenrussischen Ikone mit einer dreihändigen Gottesmutter, dank eines Skispringers den der junge Alfons Walde in Kitzbühel meisterhaft gesehen hat, anhand eines Ranftbechers von Josef Kothgasser, dessen Motiv die Herzen der Freunde des Tarockspiels höher schlagen lässt, oder einer raren silbernen Jardinière, ein Blumenbehälter, von Josef Hoffmann. Die Auswahl, die Vielfalt, die Qualität der Objekte aus Kunst, Antiquitäten und Design, die die besten Aussteller in den Sälen der Wiener Hofburg präsentieren, machen die ART&ANTIQUE zu einem wichtigen Termin für Sammler und Kunstfreunde.

Die Besucher treffen dabei unter den rund 50 Händlern gewohnt auf viele, jahrelange Stammaussteller. Aber auch 2014 setzen interessante Neuzugänge frische und spannende Akzente. Zum ersten Mal seit den neunziger Jahren nimmt mit Kunsthandel Reinhold Hofstätter wieder einer der bedeutendsten Wiener Händler an der ART&ANTIQUE teil. Mit seinem breit gefächerten Angebot zählt Hofstätter zu den letzten klassischen Kunst- und Antiquitätenhandlungen seiner Art.
Die Galerie Lukas Feichtner, die Galerie Wolfgang Exner, die Galerie artziwna und die ZS art Galerie aus Wien sowie die Citygalerie Linz bereichern das Angebot im Segment zeitgenössische Kunst. Genauso wie die Galerie Artemons/Artemons Contemporary aus Hellmonsödt bei Linz, die aber auch mit Hauptwerken von Anton Lutz einen Scherpunkt in Klassischer Moderne setzt. Beispiele der Strömungen Opart und Konkrete Kunst lassen sich auf dem Stand von Spectra KONKRET in Kooperation mit der Galerie Leonhard aus Graz entdecken.

Im Rahmen der ART&ANTIQUE präsentiert Design-Experte Harald Bichler im Parterre der Hofburg museale Möbelentwürfe des 20. Jahrhunderts und zeitgenössische Positionen von Konrad Friedel, Patrick Rampelotto, chamra.rosinke, Celia-Hannes und Sébastien de Ganay. Im Mittelpunkt des Galerieprogramms von harald bichler_rauminhalt stehen seltene Entwürfe österreichischer und internationaler Designgrößen des 20. Jahrhunderts wie Roland Rainer, Poul Kjærholm, Arne Jacobsen, Lilly Reich und Serge Mouille. Zudem fokussiert sich die Galerie seit mehreren Jahren verstärkt auf Positionen zeitgenössischer Designer- und Künstlerpersönlichkeiten, deren Objekte sich gleichermaßen durch Funktionalität und Skulpturalität auszeichnen und die Grenzen von Design und Kunst jeweils neu definieren. Die Präsentation in Kooperation mit der ART&ANTIQUE ist von 8.-10. November 2014 zu sehen.

Weitere Infos unter www.artantique-hofburg.at

 
Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...