Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Musical REBECCA im Raimund Theater verlängert

Nach dem berühmten Roman von Dame Daphne du Maurier


Der Musicalhit "Rebecca" wird in die Verlängerung gehen. Auf Grund des großen Erfolges wird die Produktion bis 30. Dezember 2007 im Raimund Theater aufgeführt. Die drei Hauptdarsteller, Susan Rigvava-Dumas, Wiestke van Tongeren und Uwe Kröger, konnten erneut für die Rollen der  "Mrs. Danvers",  der "Ich" ("Mrs. de Winter")  und des "Maxim de Winter" gewonnen werden und begeistern nun weitere Monate das Publikum. Bisher wurde die spektakuläre Show im Raimund Theater von 190.000 Zuschauern gesehen und die Kartennachfrage hält unverändert an.

Das "DramaMusical" von Michael Kunze und Sylvester Levay basiert auf dem berühmten Roman REBECCA von Dame Daphne du Maurier, der 1938 erschienen ist. Die Geschichte wurde 1940 von Alfred Hitchcock mit Sir Lawrence Olivier und Joan Fontaine in den Hauptrollen verfilmt, mit zwei Oscars prämiert und neunmal nominiert. Als Musical wird die mystische Liebesgeschichte erstmals von der weltweit anerkannten Opern- und Musiktheaterregisseurin Francesca Zambello in Szene gesetzt.

Die Handlung beginnt 1926 in einem mondänen Hotel in Monte Carlo.
Die Hauptfigur - aus deren Blickwinkel die Geschichte erzählt wird - ein junges, unbedarftes Mädchen, heiratet an der Côte d’Azur den englischen Adelsspross Maxim de Winter und zieht mit ihm auf seinen legendären Landsitz Manderley. Doch schon der Empfang dort ist frostig und feindselig. Alle sprechen nur von Maxims erster Frau, der schönen, alles dominierenden Rebecca. Der Geist der Verstorbenen, die ein Jahr zuvor beim Segeln ertrank, ist überall gegenwärtig und die ihr ergebene Haushälterin, Mrs. Danvers, pflegt ihr Andenken in jedem Winkel des Hauses und macht schnell klar, dass die neue Mrs. de Winter keine Chance hat, die legendäre Rebecca de Winter zu ersetzen.

Welches Geheimnis steckt hinter Rebeccas Tod?

Rebeccas Boot wird gefunden mit ihrem Leichnam darin - Maxim de Winter hat vor einem Jahr also eine unbekannte Tote als seine Frau identifiziert und er gerät in Verdacht, Rebecca selbst getötet zu haben. Es taucht als Eifersuchtsmotiv eine mögliche außereheliche Schwangerschaft auf und nun muss der Fall neu aufgerollt werden. Die neue Mrs. de Winter steht zu ihrem Mann, befreit sich von ihrer Unsicherheit und ergreift die Initiative indem sie neue  Nachforschungen forciert und erreicht, dass die Ermittlungen eingestellt werden. Nach dieser befreienden Nachricht kann Maxim seiner jungen Frau endlich seine uneingeschränkte Liebe schenken. Doch Rebeccas Macht ist noch nicht endgültig gebrochen…

"Rebecca" ist täglich außer Montagim Raimund Theater, Wallgasse 18-20, 1060 Wien, zu sehen. Karten gibt es an allen Tageskassen der Vereinigten Bühnen Wien oder im Internet bei Ö-Ticket.


Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...