Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Vorhang auf: Europäische Theaternacht am 19. November 2016

Jeder Besucher bezahlt, soviel sie/er ausgeben kann und möchte.


19.10.2016

Bildquelle: Europäische Theaternacht
Am Samstag, den 19. November 2016 geht die Europäische Theaternacht an über 70 Spielstätten in ganz Österreich über die Bühne. Geboten wird ein außergewöhnliches, speziell für diesen Anlass erstelltes Programm, das von aktuellen Inszenierungen über Backstage-Führungen, Workshops zum Mitmachen bis zu offenen Performances und theatralischen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche reicht. Für das gesamte Angebot gilt "pay as you can/wish", das heißt, jeder Besucher bezahlt, soviel sie/er ausgeben kann und möchte.

Damit bietet das Festival allen Interessierten die Möglichkeit, die Welt des Theaters neu oder auch erstmals für sich zu entdecken. Tiefe Einblicke in hintergründige Szenen, herzzerreißende Geschichten, wunderbare Klänge und nie gehörte Wortwechsel sind Teil des Programms. Kurzum: ein unvergessliches Abenteuer, das man nicht verpassen sollte.

Ins Leben bzw. auf die Bühne gerufen wurde die Europäische Theaternacht vor acht Jahren in Kroatien, mit dem Ziel den Vorhang zu öffnen und zum Entdecken und Erleben der ausdrucksstarken Vielfalt einzuladen, die die europäische Theaterszene bietet. Seither ist das Festival jeden dritten Samstag im November in zahlreichen Ländern Europas on stage, von Italien bis Tschechien, von der Schweiz bis Bulgarien.

Im Jahr 2011 wurde die Europäische Theaternacht auch nach Österreich geholt. Über 70 Institutionen in allen Bundesländern bereichern das Programm, so ist heuer etwa das Burgtheater erstmals mit an Bord, während das KosmosTheater in Wien zum wiederholten Mal seine Pforten öffnet. Mit dabei sind auch das Schauspielhaus Graz, das Landestheater Vorarlberg, das Westbahntheater Innsbruck, das Landestheater Niederösterreich, das Stadttheater Klagenfurt u.v.m.

Das vollständige Programm ist unter www.europaeische-theaternacht.at abrufbar, sowie kostenlos als Programmheft erhältlich. Platzreservierungen sind vielerorts möglich und werden von den Theatern selbst vorgenommen. Der Wunschbetrag wird vor Ort in die "pay as you can/wish-
Box" eingeworfen. Mitzubringen sind von allen: Neugierde, Offenheit und Entdeckungsfreude - für neue
Seiten, Rollen, Texte, Bühnen, Menschen.

 
Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...