Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Vortrag: Erbrecht und Testamentsgestaltung

Vererben und Vermachen für die Zukunft



07.09.2015

Auch heuer informiert die Initiative "Vergissmeinnicht.at" im Rahmen der "Woche des guten Testaments" (13.9. - 20.9.2015) wieder über die Möglichkeit, neben Angehörigen auch gemeinnützige Organisationen im Testament zu bedenken. Bei Veranstaltungen in ganz Österreich werden Notare und Rechtsanwälte über das Erbrecht informieren und Fragen beantworten. Vertreter der Organisationen bieten Einblick in ihre Arbeit und aktuelle Projekte. Die Veranstaltungen bieten zudem eine Gelegenheit, die Menschen hinter den gemeinnützigen Organisationen kennen zu lernen.

So findet z.B. am Donnerstag, 17.9.2015 um 17.30 Uhr eine Info-Veranstaltung "Vererben und Vermachen für die Zukunft" in der Notariatskanzlei Dr. Andreas Klein, Kirchengasse 24/2/16, 1070 Wien statt. Notar Dr. Klein wird in seinem Vortrag darüber informieren, wie Menschen ihr Vermächtnis ganz nach ihrem Willen gestalten können. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch mit dem Notar und Vertretern von NPH Österreich, die sich für Waisen und in Not geratene Kinder einsetzen.
Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Um Anmeldung wird gebeten bei Wolfgang Martinek unter Tel. 01/526 02 20 oder wolfgang.martinek@nph-oesterreich.org.

Erbschaften sind ein wichtiger Faktor im Spendenaufkommen Österreichs. Jährlich werden auf diese Weise schätzungsweise rund 50 Millionen Euro gespendet, das sind rund 10% des gesamten Spendenaufkommens. Die Beweggründe der Testatoren sind dabei unterschiedlich. Oft ist es der Wunsch, das eigene soziale Engagement über das Leben hinaus fortzuführen und etwas Bleibendes für zukünftige Generationen zu hinterlassen. Viele Menschen wählen diese Art des Vererbens aber auch, weil sie keine Angehörigen oder andere Erben haben. Gibt es keine Erben, fällt das Vermögen dem Staat zu - wie es jedes Jahr in 200 bis 300 Fällen mit mehreren Millionen Euro an Vermögenswerten geschieht.

Vergissmeinnicht.at - Die Initiative für das gute Testament vereint derzeit 58 österreichische gemeinnützige Organisationen, die gemeinsam auf das Thema "Vermachen für den gemeinnützigen Zweck" aufmerksam machen. Alle Veranstaltungsinfos finden Sie unter www.vergissmeinnicht.at.

Das Kinderhilfswerk NPH schenkt Waisen und in Not geratenen Kindern in neun Ländern Lateinamerikas seit 60 Jahren ein neues und geborgenes Zuhause. Mehr Infos unter www.nph-oesterreich.org

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...