Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Buchtipp : Die 50 größten Wein-Lügen

Die gängigsten Irrtümer rund um Winzer, Weinkarten und Vinotheken

09.04.2009

"Kein Roter ohne Dekantieren?" Eine Weisheit, die nur allzu gerne in illustrer Runde ausgesprochen wird. Doch ist sie auch wahr? Oder verbirgt sich eine der 50 größten Wein-Lügen dahinter?

Ein fachkundiges Journalisten-Trio ist den größten Lügen um den edlen Tropfen - in Österreich ein Stück Kulturgut - nachgegangen. In dem derzeitigen Hype zwischen Wein-Reisen, Gesundheitsversprechen und Starwinzertum wird der Kult aus wirtschaftlichen Gründen gehegt und gepflegt. Und immer dann - egal ob bei Fitness, bei Diät oder beim Wein - sollten Konsumenten besonders vorsichtig mit Versprechen der Produzenten und deren Marketingabteilungen umgehen. Denn vieles, was von vorgeblichen Fachleuten verbreitet wird, hat mit der Wirklichkeit genauso wenig zu tun wie die Reblaus mit dem Staatsvertrag.

So mausert sich etwa der mysteriöse Begriff "Terroir" zum Beispiel zu einem der größten Irrtümer und Hochstapelei-Fallen des aktuellen Wein-Business. (Lüge 18: "Terroir ist immer und überall"). Weinetiketten wiederum sind voll von hohlen Begriffen, die über Qualität nichts aussagen (Lüge 31: "Die Reserve-Edition aus dem Chateaux?"). Und was kostenbewusste Weintrinker sehr freuen wird, ist etwa die Erkenntnis aus Lüge 32 ("Wein, Windeln und Wurstsemmeln?"): Auch zu Supermarktpreisen lassen sich durchaus Qualitätsweine herstellen.

Wer mehr zum Thema "Wein" erfahren möchte und sich an oft kolportierten Halbwahrheiten um den Rebensaft nicht verschlucken will, der sollte sich an dieses neue Aufdecker-Sachbuch halten. Denn wer nur auf vermeintliche Experten hört, könnte leicht enttäuscht werden. Eine in Lüge 29 ("Kritikergurus und WeinpäpstInnen haben immer Recht") zitierte Studie zeigt, wie massiv zum Beispiel auch Profiverkoster durch ihre eigene Wahrnehmung irregeführt werden. PS: Stundenlanges Dekantieren ist bei Rotwein nutzlos, zeigen wissenschaftliche Tests.

Die Autoren:
Dr. Markus Groll, Redakteur beim Wirtschaftsmagazin trend, Co-Autor der Bestseller "Die 50 größten Fitness-Lügen" und "Die 50 größten Diät-Lügen"

Florian Holzer, Fachjournalist für Essen und Trinken bei in- und ausländischen Medien (u.a. Falter, Kurier, A la Carte, trend, Wiener Zeitung), Buchautor (u.a. "Wien, wie es isst")

Luzia Schrampf, freie Journalistin, Weinjournalistin für den Standard, Weinakademikerin, (Diploma WSET an der Weinakademie Österreich)


Groll, Holzer, Schrampf
Die 50 größten Wein-Lügen
Die gängigsten Irrtümer rund um Winzer, Weinkarten und Vinotheken,
Hubert Krenn Verlag, 144 Seiten, € 16,90
erhältlich u.a. hier bei Amazon ...

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...