Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Der Apfel - Rundum gesund

Kleine Warenkunde

"An apple a day keeps the doctor away" heißt es im englischen Volksmund. Wie vielfältig das Sortenangebot ist, wird jetzt im Herbst bei der Apfelernte sichtbar. 40 Kilogramm Äpfel werden z.B. in Deutschland pro Jahr von jedem Bundesbürger im Durchschnitt verzehrt.

Ursprünglich ist der Apfel in den Bergregionen Südwestchinas beheimatet. Die Vorfahren unserer heutigen Tafeläpfel sind in erster Linie der Kaukasusapfel und der Altaiapfel. Letzterer ist übrigens immer noch in der Nähe von Alma Ata zu finden, die übersetzt bezeichnenderweise "Stadt des Apfels" heißt. Die traditionellen Streuobstwiesen mit großen Apfelbäumen sind seit den 70er Jahren aus dem Landschaftsbild so gut wie verschwunden. Heute findet der Obstanbau zum Großteil in so genannten Niederstammformen statt. Das heißt, die Wuchshöhe des Apfelbaums ist so eingeschränkt, dass alle Früchte ohne Leiter von Hand geerntet werden können.

Wie das meiste Obst enthalten Äpfel wenig Kalorien - ein mittelgroßer Apfel (100 g) schlägt mit etwa 50 Kilokalorien (kcal) bzw. 210 Kilojoules (kJ) zu Buche. Der Apfel besteht zu 85 Prozent aus Wasser und ist damit durchaus als Durstlöscher geeignet wenn kein Getränk zur Hand ist. Der Kohlenhydratgehalt liegt durchschnittlich bei rund 11 Gramm je 100 Gramm Fruchtfleisch. Aus Fructose und Glucose kann der Körper rasch Energie gewinnen, deshalb ist der Apfel bei Sportlern und "Kopfarbeitern" gleichermaßen beliebt. Der Gehalt an Ballaststoffen ist mit 1,5 bis 2,3 Gramm je 100 Gramm Fruchtfleisch eher gering. Doch da die meisten von uns gerne und häufig Äpfel essen, tragen sie durchaus zur Bedarfsdeckung bei.

Hervorzuheben ist vor allem das Apfelpektin, das sich positiv auf den Blutfettspiegel auswirkt und gegen Dickdarmkrebs vorbeugen kann. Bei den Mineralstoffen ist vor allem Kalium zu nennen, das für den Wasserhaushalt, Nerven- und Muskelstoffwechsel wichtig ist. Ein mittelgroßer Apfel deckt den Tagesbedarf zu etwa 7 Prozent. Der durchschnittliche Gehalt an Vitamin C liegt bei etwa 12 Milligramm pro 100 Gramm.

Übrigens: Äpfel eignen sich hervorragend als Zwischenmahlzeit. Getrocknete Apfelspalten schmecken nicht nur als Zutat im Müsli sondern auch pur: An Stelle von Salzgebäck können sie als leckere Knabberei beim Fernsehabend eine Menge Kalorien einsparen helfen.

Quelle: aid


Einen weiteren Beitrag zu den gesunden Eigenschaften von Äpfeln finden Sie hier ...


Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...