Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

4. Wiener Bäuerinnen- u. Bauernfest auf der Freyung

30. und 31. August auf der Freyung in Wien


21.08.2008


Bildquelle: MA 49
Bereits zum 4. Mal findet heuer das Wiener Bäuerinnen- und Bauernfest auf der Freyung statt. Im Mittelpunkt stehen am Wochenende vom 30. bis 31. August die köstlichen Produkte der Wiener Landwirte, die einen entscheidenden Beitrag zur hohen Lebensqualität in Wien leisten.

Neben viel Information rund um die Wiener Landwirtschaft gibt es am Wochenende vor Schulbeginn natürlich auch ein breites Angebot für die jungen Besucher im Kids-Corner mit Kinderbasteln und T-Shirt-Druck mit Kartoffeln. Im Rahmen des Umweltbildungsprogramms EULE gibt es auch tolle Spiel-Angebote wie die "Großstadtindianer, aufgepasst!" in Kooperation mit den Naturfreunden, bei dem die Kinder die heimische Landwirtschaft näher kennenlernen. Auch im Bauerngolf kann man sich auf der Freyung versuchen, dabei wird mit Gummistiefeln auf, durch oder über landwirtschaftliche Geräte geworfen.

Heuer findet übrigens der erste Wiener Bauerngolf-Cup statt, wo an mindestens drei Terminen teilgenommen werden muss, um schließlich Bauerngolf-Champion zu werden. Das Bauernfest auf der Freyung ist einer der sechs Veranstaltungsorte fürs Stiefel-Glück. Weitere Infos finden Sie hier...

Selbstverständlich gibt es für die Besucher auch zahlreiche Köstlichkeiten und Schmankerln von den Wiener Landwirten und Gärtnern. Mit dabei auch das Weingut Cobenzl der Stadt Wien, das jährlich rund 900 hl Wein produziert und zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen bekommen hat. Kürzlich wurden zwei Cobenzl-Weine zu Wiener Landessiegern gekürt, die es natürlich auch auf der Freyung zum Verkosten und Genießen gibt. Dazu gibt es eine Menge guter Livemusik und Unterhaltungsprogramm - mit "Vierkanter", "die Tschechen", "Die Böhmischen", "stoahoat und bazwoach", "Trötencombo" und als Kontrapunkt diesmal auch die "Jazzband".

16 Prozent landwirtschaftliche Fläche in Wien

Es ist wohl eine Besonderheit für eine Millionenstadt, so viel landwirtschaftliche Produktion in der Stadt zu haben. Mehr als 6.000 ha der Fläche Wiens werden landwirtschaftlich genutzt, es gibt rund 800 landwirtschaftliche Betriebe. Aus den Glashäusern und von den Feldern in Wien kommen jährlich 32 Millionen Stück Gurken, 18.000 Tonnen Paradeiser, 38 Millionen Stück Paprika, sechs Millionen Salathäupterln und fünf Millionen Bund Radieschen in die Regale.

700 ha werden als Weinbaufläche genutzt. "Obst und Gemüse aus Wien sind garantiert gentechnikfrei und zudem von hoher Qualität. Aufgrund ihrer kurzen Transportwege sind sie ein aktiver Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz", betont Umweltstadträtin Ulli Sima. Die Wiener Betriebe wirtschaften umweltfreundlich - so werden im Glashausbetrieb heute Schädlinge durch Nützlinge bekämpft. Die Firma Biohelp, mit der die Wiener Gärtner in Sachen natürliche Schädlingsbekämpfung eng kooperieren, wird ebenfalls wieder auf der Freyung vertreten sein.

Wiener Bäuerinnen- und Bauernfest am 30. und 31. August 2008 auf der Freyung: Samstag, 10.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr. Eintritt frei!

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...