Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Dampfgaren : Koch-Trend auch für kleine Haushalte

Garverfahren "Dämpfen" erhält die Nährstoffe und verführt Augen und Gaumen


Bildquelle: dgk
Tagein tagaus bemühen sich Tausende von Hausfrauen und Hobbyköchen um ein schmackhaftes Menü für die ganze Familie. Braten und Schmoren, Kochen und Dünsten, Backen oder nur Aufwärmen erfordern manchmal viel Geschick und Erfahrung. Wen wundert es, dass nicht nur der Single-Haushalt immer häufiger auf Fast Food und vorgefertigte Produkte ausweicht? Doch leidet daran oft "der gute Geschmack". Gewürzmischungen und einheitliche Konsistenz erwecken häufig das Gefühl, einen Einheitsbrei zu verzehren. Ein Licht am Ende des Tunnels könnte das Dampfgaren sein, das mittlerweile auch für den Kleinhaushalt erschwinglich und hochwertig ist.

Beim Dampfgaren werden die Nahrungsmittel in Wasserdampf gegart. Dadurch bleiben, anders als beim Kochen, die wasserlöslichen Nährstoffe in den Speisen weitgehend erhalten. Der typische Geschmack der Nahrungsmittel ist wesentlich intensiver, Nachwürzen und Salzen sind oft nicht nötig. Außerdem behalten die Nahrungsmittel ihre natürliche Farbe und Form. Vorteilhaft ist auch, dass das Gargut nicht mehr gewendet werden muss. Somit zerfallen zum Beispiel Fischgerichte nicht.

Die ernährungsphysiologische Qualität von gedämpften Nahrungsmitteln belegt eine Studie von Gießener und Koblenzer Ernährungswissenschaftlern. In Sachen Farbe, Geschmack, Geruch und Konsistenz ist das Dampfgaren dem traditionellen Dünsten sowie dem Garen im Mikrowellengerät mit Abstand überlegen. Auch eine Nährstoffanalyse zeigte die Vorreiterrolle des Dampfgarens. In den Speisen bleiben wesentlich mehr Vitamine und Mineralstoffe erhalten. Besonders das in der kalten Jahreszeit so wichtige Vitamin C, das das Immunsystem bei der Abwehr von Erkältungskrankheiten unterstützt, bleibt beim Dampfgaren bis zu 50 Prozent mehr im Nahrungsmittel enthalten als beim Kochen unter Ideal-Bedingungen.

"Die Dampfgarsysteme für den Kleinhaushalt könnten in naher Zukunft die Mikrowelle aus der Küche verdrängen", schätzt Dr. Corinna Kolac, Ernährungswissenschaftlerin vom Deutschen Grünen Kreuz in Marburg. Sie sind kaum größer und ebenso leicht zu bedienen. "Dabei ist das Garen mengenunabhängig", erläutert Kolac: Für jede Nahrungsmittelmenge wird mit derselben Garzeit und -temperatur ein gleich gutes Ergebnis erzielt, weiß die Ernährungsexpertin. Im Dampfgarsystem ist alles möglich, was die Mikrowelle bietet, und noch mehr. Neben dem Auftauen und Aufwärmen können in Dampfgarsystemen komplette Gerichte für bis zu acht Personen zubereitet werden. Wer sein Festtagsmenü bereichern möchte, kann sich im Fachhandel beraten lassen.

Quelle: dgk

Kochbücher und Rezepte zum Thema Dampfgaren finden Sie auf der folgenden Seite ...


---A---PageElement(Heading)---E---

100.000 Kochrezepte im Rezepte-Verzeichnis

In unserem neuen Rezepte-Verzeichnis in der Webheimat können Sie Ihr gewünschtes Rezept aus 100.000 Kochrezepten heraussuchen und bequem nachkochen. Viel Spaß und gutes Gelingen! » weiter lesen


Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...