Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Entsafter : Geringere Drehzahl ist besser

Tipps für den Kauf eines Entsafters

07.08.2008


Entsafter gibt es zahlreiche auf dem Markt. Die Preise im Fachhandel liegen zwischen 30 und 500 EUR. Man unterscheidet Hand-Saftpressen, Zentrifugen und sogenannte nicht-zentrifugierende Entsafter.
Nichtzentrifugierende Entsafter haben gegenüber den Zentrifugen-Entsaftern den Vorteil, dass sie über eine deutlich geringere Drehzahl verfügen. Während Zentrifugen-Entsafter meist bei 5000 Umdrehungen pro Minuten beginnen (zweite Stufe häufig bis zu 15.000 bei den stärkeren Geräten) arbeiten die sogenannten nicht-zentrifugierenden Entsafter - auch Saftpressen genannt - mit einer Umdrehungszahl von 80-1400 Umdrehungen pro Minuten.

Der bekannteste ist sicherlich der Original Champion Entsafter aus den USA, der auch von Dr. Norman Walker in seinem Buch "Frische Frucht- und Gemüsesäfte" empfohlen wird und arbeitet mit 1400 Umdrehungen. Später wurden Entsafter entwickelt, die mit einem Bruchteil der Umdrehungen auskommen. Dazu zählt vor allem die Green Star Saftpresse (110 U./min), die beim Entsafter-Test der Stiftung Warentest den ersten Platz belegt hat sowie der auf demselben Prinzip basierende Green Power Kempo Entsafter (160 U./min) sowie der Solostar (80 U/min) und bionika II Entsafter (80 U/min).

Der Hauptvorteil der niedrigeren Umdrehungszahl liegt darin, dass deutlich weniger Sauerstoff in den Saft eingewirbelt wird und das Pressgut und damit auch der Saft nicht erwärmt werden. Der geringere Sauerstoff-Eintrag macht sich an der sichtbaren Saftqualität bemerkbar, die Säfte haben eine natürliche Farbe, sie oxidieren deutlich langsamer und der Enzym-Gehalt ist höher. Nach einer amerikanischen Untersuchung entscheidet nämlich die Sauerstoffmenge, die in den Saft eingewirbelt wird, über den Gehalt an empfindlichen, lebenden Enzymen. Je mehr Sauerstoff, desto mehr der empfindlichen und daher schwer zu bekommenden Vitalstoffe werden zerstört. Oder umgekehrt: Je weniger Sauerstoff eingewirbelt wird, desto gesünder ist der Saft.

Auch die Saftausbeute ist bei einem langsam drehenden Entsafter höher als bei den Zentrifugen. Der höhere Anschaffungspreis amortisiert sich bei ständig steigenden Obst- und Gemüsepreisen (besonders bei Kauf von Bio-Ware) recht schnell.

Besondere Stärken zeigen langsam-drehende Entsafter bei hartem Pressgut, wie z.B. Karotte, Rote Rüben, Sellerie etc. und bei den Chlorophyll-Säften, wie Weizengras, Kräutern, Salaten und Spinat, die aufgrund des hohen Gehaltes an Chlorophyll besonderes starke gesundheitliche Auswirkungen zeigen.

Ein Entsafter ist für alle gesundheitsbewussten Menschen ein Hilfsmittel um den Rohkost-Anteil, den Gemüse- und Obstanteil in der Ernährung zu erhöhen und das mit einem relativ geringen finanziellen und zeitlichen Aufwand. Wer schafft es schon im normalen Berufs-Alltag die geforderten fünf Gemüse- und Obst-Portionen unterzubringen? Mit frisch gepressten Säften, die bequem in der Thermoskanne oder Flasche mit ins Büro genommen werden können, rückt die Möglichkeit näher mehr gesundes Obst und Gemüse in den täglichen Speiseplan zu integrieren. Wer es sich einmal zur Gewohnheit gemacht hat, wird auf die vitalisierende Kraft frisch gepresster Säfte nicht mehr verzichten wollen. Ein gekaufter Saft ist sicherlich eine gute Alternative zu Softdrinks wie Cola, Fanta oder Limonaden, aber auch ein Bio-Flaschen Saft ist hoch erhitzt worden und somit vieler wichtiger, besonders hitzeempfindlicher Inhaltsstoffe (Enzyme, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe) beraubt.

Quelle: Perfekte Gesundheit Shop

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...