Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Das ist doch noch gut: Wie aus Essensrestln schmackhafte Gerichte werden

Schlaue Omas geben Tipps und Infos


23.10.2014

Initiative 'Das ist doch noch gut!' der Pfeiffer Handelsgruppe; Bildquelle: Pfeiffer Handelsgruppe
Die Österreicher werfen jedes Jahr 157.000 Tonnen Lebensmittel weg. Das sind 19 kg pro Kopf - Vieles davon ist eigentlich noch genießbar. Leider fehlt es zunehmend an Wissen über Kochen, Resteverwertung und die richtige Aufbewahrung von Lebensmitteln. "Das ist doch noch gut!" hat die Oma immer gesagt. Und Recht hat sie. Die Pfeiffer Handelsgruppe hat im Jänner 2014 eine Initiative gegen Lebensmittelverschwendung ins Leben gerufen. Dabei geben rund 100 schlaue Omas wissenswerte Tipps an Schüler und Konsumenten weiter.
 
Das gesammelte Wissen der Omas wurde nun gemeinsam mit Haubenkoch Tom Riederer in einem Kochbuch zusammen geführt. Das Kochbuch "Das ist doch noch gut! Vom Restl zum Rezept" geht dabei neue Wege - langwieriges Suchen nach dem richtigen Restl-Rezept entfällt, die Rezepte sind nach Zutaten sortiert. Darüber hinaus bietet das Kochbuch vielfältige Tipps und Wissenswertes rund um Lebensmittel. Das neue Kochbuch erscheint Anfang November 2014 - etliche Infos und Rezepte finden Sie aber schon jetzt unter www.dasistdochnochgut.at.

Dass die "Restlküche" weder langweilig schmecken noch fantasielos sein muss, zeigen auch die Rezepte im neuen Kochbuch "Kochen mit Resten" aus dem Leopold Stocker Verlag. Die Autorin serviert darin produktbezogene Köstlichkeiten, die sich aus dem zaubern lassen, was zu wertvoll zum Wegwerfen ist. So entstehen aus Gemüseresten feine Strudelfüllen; Fisch und Reis werden zu schmackhaften Laibchen; Nudeln, Erdäpfel, Brot, Getreideprodukte und Käse finden sich in Aufläufen und deftigen Gröstln wieder; Pizza und Brötchen werden mit Fleisch- und Wurstresten belegt; Kuchen-, Keks- oder Schokoladereste stellen eine tolle Ausgangsbasis für neue süße Verführungen dar - dasselbe gilt für übrig gebliebenes Obst. Und auch Eintöpfe eignen sich hervorragend, um mit einem gelungenen Mix aus Resten den Geschmack so richtig aufzupeppen.

 
Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...