Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Fondue und Raclette

Käsefreuden zum Dahinschmelzen

15.12.2005

Wenn’s draussen kalt wird und besonders wenn’s auch noch zu schneien beginnt, wird in der Schweiz die Fondue- und Raclette-Saison eingeläutet. Fondue und Raclette sind DIE beiden traditionellen Winterspeisen der Schweiz. Neben dem Käse ist den beiden gemeinsam, dass sie in geselliger Runde unter Freunden oder in der Familie genossen werden. Es geht zwar auch alleine - "dank" den Solo-Caquelons und Mini-Racletteöfen - aber das gemütliche Rundum-Erlebnis bleibt dabei wohl eher aus.

Raclettekäse ist ein vollfetter Halbhartkäse, also nicht gerade Basis für ein leichtes, energiearmes Gericht. Durchschnittlich wird mit rund 200 g Käse pro Person gerechnet. Damit hat man sich schon über 700 Kalorien und rund 60 g Fett einverleibt, die Kartoffeln und sonstigen Beilagen noch nicht eingerechnet. Doch es geht auch linienfreundlicher und zwar indem die Käseportion halbiert wird und dafür grosszügig bei den Beilagen wie Cornichons, Silberzwiebeln, Maiskölbchen, Senffrüchten, sowie frischen Pilzen und Gemüsen wie Sellerie, Peperoni, Zucchetti oder Auberginen zum Grillieren zugelangt wird. Das Ganze kann auch gerne von einem knackigen Salat begleitet und mit einem frischen Fruchtsalat abgerundet werden.

Den klassischen Fondue-Käse gibt es nicht. Fondue wird je nach Region mit unterschiedlichen Käsesorten zubereitet. Die häufigsten Käsesorten, welche in Fonduemischungen zu finden sind, sind Freiburger Vacherin, Gruyère, Sbrinz, Emmentaler und Appenzeller. Es gibt auch Fondues mit Raclettekäse. Pro Person wird mit 150 bis 200 Gramm Käse gerechnet. Fondue steht dem Raclette in punkto Energie- und Fettbombe also in nichts nach. Wer die Bombe etwas entschärfen möchte, sollte wie beim Raclette die Käseportion verkleinern. Und wie das Raclette kann auch das Fondue auf einen Salat folgen und durch ein erfrischendes Früchtedessert gekrönt werden. Experimentierfreudige können ausserdem anstelle von Brot beispielsweise gedämpftes Gemüse einrühren.

Weitere Informationen zu Raclette und Fondue finden Sie auf den folgenden Webseiten:

www.raclette-suisse.ch

www.walliserraclette.ch

www.schweizerkaese.ch

Quelle: SGE

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...