Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Grüner Tee als Beitrag für die Gesundheit

Mehrere Tassen täglich steigern das Wohlbefinden

19.12.2007


Grüner Tee ist wohl die traditionellste Art, Tee zu genießen. Seit mehreren tausend Jahren schon wird er in Japan und China angebaut und wird dort nicht nur wegen seines Geschmacks getrunken. "Medizin war der Tee zuerst. Getränk wurde er danach", behauptete der japanische Kulturphilosoph Kakuzo Okakura.

In der Tat haben zahlreiche Studien die medizinische Wirksamkeit von grünem Tee belegt. Das Heißgetränk beinhaltet viele Gerbstoffe, die sich in heißem Wasser lösen. Diese Bestandteile sorgen unter anderem dafür, dass eine ganz bestimmte Enzymtätigkeit angeregt wird, die dem Körper dabei hilft, die Mutation von gesunden Zellen zu Krebszellen zu verhindern. Außerdem fangen die Gerbstoffe in grünem Tee durch ihre chemische Struktur freie Radikale auf, die maßgeblich für die Entstehung von Krebs verantwortlich sind. So kann grüner Tee vor allem auch für Raucher ein Fünkchen Gesundheit bedeuten, die durch ihr Laster ja besonders viele freie Radikale aufnehmen.

Die gleichen Eigenschaften haben die so genannten Flavonoide, die in grünem Tee ebenfalls in hoher Dosis enthalten sind. Gleichzeitig bekämpfen Gerbstoffe und Flavonoide auf natürliche Weise Bakterien, Keime und Viren; deshalb wird grüner Tee auch oft bei einer sich anbahnenden oder schon ausgebrochenen Erkältung getrunken.

In etlichen Studien wurde auch festgestellt, dass grüner Tee das Risiko für Herzkrankheiten senkt. Diese Wirkung ist auf die Saponine zurückzuführen, denn diese binden die ungesunden Fette, die mit der Nahrung aufgenommen werden. So können diese nicht mehr vom Körper weiterverarbeitet werden, wodurch der Cholesterinspiegel gesenkt wird.

Fast nebenbei schützt grüner Tee durch seinen hohen Fluorid-Gehalt außerdem vor Karies und sorgt durch eine ganze Reihe an Vitaminen für positive Effekte auf den Stoffwechsel, das Hautbild oder die Sehkraft. Wer über einen längeren Zeitraum regelmäßig grünen Tee genießt, kann sein körperliches Wohlbefinden also merklich steigern.

Quelle: openpr

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...