Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Kaiserliche Küche : Die Rezepte der Habsburger

Ein lebendiges Bild höfischer Küchengeschichte


22.10.2010

Welche Speisen wurden bei Festen am Kaiserhof serviert? Was aßen die Habsburger bei privaten Familiendiners? Welches waren ihre Lieblings- speisen? Das neue Buch "Kaiserliche Küche - Die Rezepte der Habsburger" bietet mit der Veröffentlichung originaler Speisepläne Einblick in 650 Jahre Kochkunst am Kaiserhof.

In interessanter Folge wechseln Rezepte von Festgerichten mit denen von einfacher "Hausmannskost", die die Habsburger besonders gerne hatten. Die Kochanleitungen der "Kaiserlichen Küche" spiegeln aber auch die historische Entwicklung der europäischen Kochkunst wider: der Bogen spannt sich von rustikalen Gerichten des Mittelalters über höchst raffinierte Speisen in Renaissance und Barock, die auf üppig dekorierten Tafeln angerichtet wurden, bis hin zur beinahe "bürgerlichen" Tisch- und Esskultur des 19. Jahrhunderts.

Die Spurensuche im kaiserlichen Haushalt, die die Kultur- und Habsburg-Historikerin Gabriele Praschl-Bichler und der preisgekrönte Kochbuchautor Gerd Wolfgang Sievers gemeinsam bestreiten, zeichnet ein lebendiges Bild höfischer Küchengeschichte. Unbekannte, zum Teil noch nie veröffentlichte historische Rezepte wurden in den Band aufgenommen, dem heutigen Standard angepasst und garantieren einfaches Nachkochen und Gelingen. Außerdem finden sich in dem reich bebilderten Band zahlreiche Anekdoten über schrullige Essgewohnheiten und eigentümliche Lieblingsspeisen einzelner Habsburger.

Ein kulinarisches Extra 90 Jahre nach Ende der Monarchie: Für alle Liebhaber gehobener Tischkultur, für kulturhistorische Interessierte, für Hobbyköche auf der Suche nach Außergewöhnlichem, aber auch für Kochprofis, die kaiserlichen Glanz auf ihre Tische zaubern wollen, ist dieses Buch sicherlich interessant.


KAISERLICHE KÜCHE
Die Rezepte der Habsburger
Gabriele Praschl-Bichler/Gerd Wolfgang Sievers
256 Seiten, ca. 80 Farbabb., zahlreiche historische Abbildungen, Hardcover, 2010


Die Autoren:
Gabriele Praschl-Bichler, geb. 1958 in Wien, Literatur- und Kunsthistorikerin, hat bislang 25 Bücher über Habsburger- und Alltagsgeschichte verfasst und kulturhistorische Ausstellungen veranstaltet. Im Leopold Stocker Verlag sind zuletzt "Geheimnisse des Mittelalters und der Renaissance" und "Sisis Melodien" erschienen.

Gerd Wolfgang Sievers, geb. 1968 in Münster, erlernte das Kochhandwerk bei verschiedenen renommierten Spitzenköchen. Mehrere seiner im Leopold Stocker Verlag erschienenen Bücher wurden von der Gastronomischen Akademie Deutschlands und vom World Cookbook Award ausgezeichnet, so das "Genussland Österreich", das "Schneckenkochbuch" und das "Ausseer-Land-Kochbuch". Weitere sehr schöne Kochbücher von G. W. Sievers im Stocker Verlag: "Schnelle Küche für Genießer", "Osttirol-Kochbuch".

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...