Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Mandeln zur Cholesterin-Senkung

Eine Handvoll Gesundheit täglich für das Herz

19.06.2008


Am 27. Juni ist es wieder so weit: Der "Tag des Cholesterins" macht auf einen der größten Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufmerksam, das "schlechte" LDL-Cholesterin. Ein zu hoher LDL-Cholesterinblutspiegel kann zur Verkalkung von Blutgefäßen führen und damit die Gefahr eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls erhöhen. Bestimmte Nahrungsmittel wie beispielsweise Mandeln können helfen, dieses Risiko zu verringern und damit die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems stärken.

Wer unter einem zu hohen Cholesterinspiegel leidet, kann die Besserung seiner Werte auf einfache Weise aktiv unterstützen. Schon kleine Veränderungen wie die richtige Auswahl der Nahrungsmittel können einen Beitrag zur eigenen Herzgesundheit leisten.

Studien haben belegt, dass Mandeln eines der Nahrungsmittel sind, die einen positiven Effekt auf den Cholesterinspiegel haben können. Mandeln lassen sich als Bestandteil einer herzgesunden Ernährungsform, einer so genannten "Portfolio Diät", ganz einfach in die tägliche Ernährung integrieren. Dabei stehen Nahrungsmittel wie beispielsweise Haferflocken, Bohnen, Olivenöl und Soja-Produkte auf dem Speiseplan, die positiv auf das Herz-Kreislauf-System wirken können. Aktuelle Studien belegen, dass z.B. schon eine Handvoll Mandeln pro Tag, das entspricht etwa 23 Stück, helfen können, erhöhte Cholesterinwerte und damit auch die Gefahr von Herzerkrankungen zu senken.

Weiterhin enthalten Mandeln wertvolle Antioxidantien, die freie Radikale binden und neutralisieren können. Freie Radikale sind in der Lage, Körperzellen zu schädigen und so beispielsweise Herzerkrankungen, Krebs und Schlaganfälle auszulösen.

Neben ihrem positiven Effekt auf die Herzgesundheit ist die Mandel ein echtes Nährstoff-Multitalent. Bereits 28 Gramm Mandeln decken drei Viertel des Tagesbedarfs an Vitamin E. Sie enthalten gleichzeitig einen hohen Anteil an pflanzlichen Proteinen, Ballaststoffen, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Riboflavin, Kupfer, Eisen, Kalium, Zink, Folsäure und sekundären Pflanzenstoffen - das macht Mandeln zum idealen Snack oder zum gesunden i-Tüpfelchen bei der Verfeinerung von Speisen.

Wissenschaftler haben auch beobachtet, dass der Verzehr von Mandeln als Bestandteil einer gesunden, kalorienreduzierten Ernährung eine wichtige Rolle beim Gewichtsmanagement spielen kann. Die einfach ungesättigten Fettsäuren in der Mandel, die auch für den herzschützenden Effekt verantwortlich sind, sättigen stark, helfen den Appetit zu zügeln und vermeiden damit so genannte "Heißhunger-Attacken".


Einige Tipps für eine Cholesterin senkende Ernährung:

  • Täglich Mandeln. Eine Handvoll Mandeln am Tag kann die Herzgesundheit fördern. Für die tägliche Portion Mandeln einfach eine leere Pfefferminz-Pastillendose oder kleine Tüte mit Mandeln (ungefähr 23 Stück) füllen und zwischendurch knabbern.

  • Mageres Fleisch und Fisch. Durch den Verzehr von magerem Fleisch lässt sich die Aufnahme gesättigter Fette reduzieren. Fisch enthält außerdem Omega-3-Fette, die sich positiv auf die Herzgesundheit auswirken. So kann eine Senkung des LDL-Cholesterinspiegels unterstützt werden.

  • Bewusst ballaststoffreich. Ballaststoffe aus Nahrungsmitteln wie beispielsweise Hafer, Gerste oder bestimmten Frucht- und Gemüsesorten können im Rahmen der Portfolio Diät die Herzgesundheit fördern.

  • Mehr Protein, weniger Cholesterin. Die verminderte Aufnahme gesättigter Fette bei gleichzeitiger Erhöhung der Proteinaufnahme durch den Verzehr eiweißreicher Nahrungsmittel wie Tofu, Soja-Fleischersatz-Produkte und Soja-Milch kann einen positiven Einfluss auf die Senkung des Cholesterinspiegels haben.

  • Viel Obst und Gemüse. Täglich mindestens fünf Portionen frisches Obst und Gemüse können sich positiv auf die Herzgesundheit auswirken.

Quelle: openpr

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...