Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Urlaubsspeck : Gemüse und Obst lassen Kilos purzeln

Tipps gegen den All inclusive Bauch

Wer im Urlaub gemütlich am Strand gelegen, die Köstlichkeiten vom Buffet genossen und abends reichlich Cocktails getrunken hat, bringt als Souvenir oft Extra-Pfunde auf den Hüften mit nach Hause. Doch dem Urlaubsspeck kann man daheim leicht mit viel Bewegung, Gemüse und Obst zu Leibe rücken, sagt Diplom Oecotrophologin Claudia Reimers von der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik.

Dabei ist es überflüssig, sich strenge Diäten, Fastenkuren oder Verbote aufzuerlegen. Ganz im Gegenteil: Crash-Diäten schaden eher als dass sie nützen. Sie führen zum gefürchteten Jojo-Effekt und verderben einem obendrein noch die gute Laune. Viel realistischer ist es, ungefähr ein halbes Kilo pro Woche abzunehmen. Damit die Urlaubsstimmung auch nach den Ferien erhalten bleibt und die überflüssigen Pfunde trotzdem purzeln, gibt Ernährungsexpertin Reimers Tipps gegen den All inclusive Urlaubsspeck:

  • Nehmen Sie sich wie im Urlaub Zeit beim Essen, denn das Sättigungsgefühl tritt erst nach ungefähr 20 Minuten ein.

  • Verzehren Sie auch weiterhin exotische Früchte wie Mangos, Melonen oder Papaya. Lassen Sie sich zudem von der Mittelmeerküche inspirieren: Fisch statt Fleisch und reichlich ballaststoffhaltige Lebensmittel wie Pasta, Salat, Hülsenfrüchte und viel Gemüse und Obst auf dem Teller lassen die Fettpolster schmelzen.

  • Vollkornprodukte, Naturreis und Pellkartoffeln besitzen ebenfalls einen hohen Ballaststoffgehalt und sorgen dadurch für eine langanhaltende Sättigung.

  • Wer abnehmen möchte, sollte auf keinen Fall das Trinken vergessen! Beim Abnehmen scheidet der Körper vermehrt Wasser aus. Um diesen Verlust auszugleichen und zusätzlich ein Sättigungsgefühl zu erreichen, sollten Abnehmwillige täglich zwei bis drei Liter an Flüssigkeit zu sich nehmen. Doch nicht jedes Getränk ist gleich gut geeignet: So sind beispielsweise Limonaden wahre "Kalorienbomben".

  • Auch das Stückchen Zucker im Kaffee trägt zum Hüftspeck bei. Wer nicht auf den gesüßten Kaffee verzichten mag, kann statt des Zuckerstücks einfach Süßstoff verwenden. So spart man bei 3 Tassen Kaffee täglich - über das Jahr gesehen - mehr als 13.000 Kalorien ein. Ideale kalorienfreie Getränke, um den Durst zu löschen, sind Mineralwässer sowie ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees. Kohlensäurereiches kaltes Mineralwasser sättigt und kurbelt den Energiebedarf an, gibt Claudia Reimers einen echten Geheimtipp.

  • Ohne Sport ist ein Abnehmen kaum möglich, denn mit der körperlichen Aktivität kommt der Stoffwechsel in Schwung und der Energieverbrauch steigt. Deswegen ist reichlich Bewegung unerlässlich, wenn die Pfunde purzeln sollen. Ausdauersportarten wie Schwimmen, Joggen, (Nordic)Walking sowie Radfahren eignen sich besonders gut.


Köstlicher Snack für zwischendurch: Schneiden Sie ein Vollkornbrötchen in zwei Hälften und bestreichen Sie diese mit Tomatenmark. Belegen Sie eine Brötchenhälfte mit dünnen Mozzarella-, Gurken- und Tomatenscheiben sowie einigen Basilikumblättern. Zum Schluss bedecken Sie das Ganze mit der anderen Hälfte. Guten Appetit!

Quelle: GfED

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...