Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

EU-Schülerkalender 2009/2010

Mit Informationen zu Konsumentenrecht, zu erneuerbarer Energie, nachhaltigem Tourismus & Co.

01/2009


Wie schützt man sich vor den Tricks der Internet-Abzocker, oder was kann man tun, wenn der neu gekaufte MP3-Player nicht so funktioniert wie er soll? Darüber, und wer im Notfall hilft, informiert der kostenlos erhältliche Schülerkalender der Europäischen Kommission und des Vereins für Konsumenteninformation (VKI). Dieses Mal ist die Themenpalette aber noch breiter gestreut als zuletzt: Die Ausgabe des Schülerkalenders 2009/10 beinhaltet zudem neue Themen wie biologische Landwirtschaft, erneuerbare Energie, psychische Gesundheit, Berufswahl und vieles, vieles mehr.

Der EU-Schülerkalender erfüllt zwei Funktionen: Einerseits kann er von Lehrern als Unterrichtsmaterial eingesetzt werden, andererseits bietet er sich als praktischer Jahresplaner an. Er vermittelt Wissen zu Themen und Problemen, mit denen Jugendliche besonders häufig konfrontiert sind - heuer noch um eine Vielzahl neuer Themen ergänzt. Ebenfalls neu ist auch das äußere Erscheinungsbild des Schülerkalenders, der noch farbenfroher als zuletzt gestaltet ist. Gleich bleibt der alljährliche Cover-Wettbewerb: Dieses Mal stammt das Titelbild von einer Schülerin aus Litauen.

Lehrpersonen können den Kalender ab sofort bis spätestens 30. Jänner 2009 kostenlos unter www.europadiary.eu anfordern. Dafür ist lediglich ein spezieller Code nötig, den jede Schule mittels Informationsprospekt erhalten hat. Zusätzlich gibt es begleitendes Material als Lehrbehelf. Der Schülerkalender ist für die 8. bis 11. Schulstufe konzipiert und wird ausschließlich an Lehrer und damit an die Schuladressen versandt. Pro Schule stehen maximal 200 Exemplare zur Verfügung. Der Kalender wird im Frühjahr 2009 ausgeliefert: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Fragen beantwortet der Verein für Konsumenteninformation unter der Telefonnummer 01/588 77 - 242.

Die Europäische Kommission für Gesundheit und Verbraucherschutz (SANCO) fördert europaweit insgesamt 2,6 Millionen Stück. In Österreich beläuft sich die verfügbare Zahl der kostenlosen EU-Schülerkalender auf 50.000 Stück.

Quelle: VKI


Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...