Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Egoismus ist für eine Beziehung am Gefährlichsten

Vor allem in langen Beziehungen kann es dadurch zu Spannungen kommen

Egoismus ist der Beziehungskiller Nummer eins. Darin sind sich beide Geschlechter ausnahmsweise einig. 85 Prozent der Frauen und 81 Prozent der Männer empfinden es als tödlich für die Partnerschaft, wenn einer von beiden anfängt, "sein eigenes Ding durchzuziehen". Das ergab eine Umfrage unter 1.018 Frauen und Männern zwischen 30 und 55 Jahren.

Welches Verhalten die Liebe außerdem schnell kaputt macht: Kein Verständnis für die Probleme des anderen haben (sagen 79 % der Frauen und 68 % der Männer), dauernd an einem herummeckern (Frauen: 66 %; Männer: 57 %), nie über die eigenen Gefühle reden (Frauen: 49 %; Männer: 22 %) und Geld verschleudern (Frauen: 48 %; Männer: 45 %). Übertriebene Eifersucht und Unordentlichkeit folgen erst viel später auf der k.o.-Hitliste.

Als Egoismus empfundenes Verhalten ist vor allem in langen Beziehungen ein typisches Problem. "Ein Partner entwickelt sich in eine neue Richtung und kündigt Rituale auf, ohne den anderen einzubeziehen", sagt Dr. Angelika Faas, Diplom-Psychologin und Paartherapeutin aus Hamburg. Oft geht das einher mit dem Selbständigwerden der Kinder. Es entsteht der Drang, etwas nachzuholen, was in den Jahren der Kindererziehung nicht möglich war.

Die Alleingänge als egoistisch zu verurteilen, wäre nach den Worten der Psychologin aber zu einfach. Die Lösung: "Wenn es der Partner schafft, den Aufbruch des anderen als Impuls für sich selbst und die Beziehung zu werten, können die verhärteten Fronten aufweichen", so Faas. Der Gekränkte sollte ebenfalls Bilanz ziehen und für sich die Fragen beantworten: Welche Ziele habe ich? Wie wichtig ist mir der Partner? Auf welche Gewohnheiten kann ich verzichten? Wo endet meine Toleranz? Faas: "Vielleicht entdecken beide, dass sie ähnliche Ziele und Wünsche haben. Dann gilt es zu überlegen, wie sie die zusammen erreichen. Oder sie merken, dass sie sich momentan gegenseitig blockieren. Dann solllten sie vorübergehend ein Leben in Parallelwelten akzeptieren. Oft finden Paare über diesen Umweg wieder zusammen."

Quelle: FÜR SIE



Weitere Artikel rund um Liebe und Beziehungen

» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
 


 

Elite Partner

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...