Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Männer und ihr Bart : Ein ewiges Streitthema

Männer lieben ihr Bärte, aber 51 Prozent der Frauen stört die Gesichtsbehaarung

23.10.2008

Bärte liegen bei den Männern offenbar voll im Trend. Einer Online-Umfrage des Männer-Lifestylemagazins "Men's Health" zufolge lässt sogar eine große Mehrheit von 64,4 Prozent die Gesichtsbehaarung sprießen - und zwar am liebsten als Drei-Tage-Bart (37 Prozent). Der Kinnbart steht mit 12 Prozent deutlich abgeschlagen an zweiter Stelle der Beliebtheitsskala. Noch viel weniger, 4 Prozent, bevorzugen einen so genannten Henriquatre, wie ihn der Pop-Sänger George Michael trägt. Schnurr- und Vollbärte liegen mit jeweils 3 Prozent ganz am Ende der Hitliste (andere Bärte: 5,2 Prozent). An der Umfrage hatten sich insgesamt 1408 Männer beteiligt.

Für ihre haarige Vorliebe müssen die Bartträger allerdings immer wieder Kritik von Frauen einstecken. Bei 40 Prozent gab es Aufregung, weil der Bart beim Küssen gekratzt hat. 9 Prozent mussten sich außerdem anhören, dass die Gesichtsbehaarung beim Sex störe. Und bei 15 Prozent stieß der Bart auf weibliche Ablehnung, weil er ungepflegt aussah. Aber immerhin 49 Prozent der Bartträger erklärten in der Umfrage stolz, ihnen seien noch nie irgendwelche Beschwerden von Frauen zu Ohren gekommen.

Trotz der großen Vorliebe für Bärte sparen die Männer selbst nicht mit Kritik, wenn es um die Gesichtsbehaarung prominenter Zeitgenossen geht. Beim Weihnachtsmann zeigt Mann sich aber deutlich nachsichtiger: Nur 12 Prozent halten seinen berühmten Vollbart für unpassend. Noch toleranter sind die Männer nur bei den Bärten von Götz George (7 Prozent), Bud Spencer (6 Prozent) und Mario Adorf, den nur 4 Prozent lieber rasiert auf der Mattscheibe sehen würden.

Quelle: news aktuell


ElitePartner - Für Singles die eine Beziehung suchen

ElitePartner - Für Singles die eine Beziehung suchen

ElitePartner ist die Online-Partneragentur für kultivierte Singles auf der Suche nach einer festen Beziehung. Aktuell sind bereits 500.000 Mitglieder bei ElitePartner registriert. Jede Anmeldung wird nicht nur vom Computer geprüft, sondern persönlich von Experten ausgewertet. Auf der Basis eines von Psychologen entwickelten Personality-Tests filtert ein Matching-System dann die Teilnehmer heraus, die besonders gut zueinander passen. » weiter lesen


Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...