Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Leseverhalten der Österreicher

Aktuelle IMAS-Studie im Auftrag von Amadeus

Eine gestern präsentierte IMAS-Studie über das Leseverhalten belegt, dass sich Herr und Frau Österreicher trotz diverser Alternativen noch immer gerne dem Buch widmen. Die Studie, die von der Bücherkette Amadeus in Auftrag gegeben wurde, zeigt auf, dass das Buch auf der Beliebtheitsskala der Interessensgebiete auf Platz vier liegt, noch vor PC-Programmen - und Spielen. Mehr Interesse wecken nur Mode, Autos und Handys.

Anlässlich des Welttages des Buches am kommenden Freitag wurden 1.000 Österreicher ab 16 Jahren im Rahmen von Telefoninterviews befragt. Auf die Frage, ob in den letzten zwölf Monten ein Buch gelesen wurde, antworteten 13 Prozent der Befragten mit "ja, eines", 60 Prozent haben mehrere Bücher gelesen, immerhin 27 Prozent griffen nicht zum Buch. Ein weiteres Ergebnis: Frauen lesen generell mehr als Männer. Dies kann sowohl auf mehr Zeit als auch auf mehr Interesse am Medium Buch zurückgeführt werden. Bei Jüngeren und Menschen mit höherer Bildung wird tendenziell mehr gelesen, die Studie hat jedoch nicht zwischen Freizeit- und Berufslesern unterschieden. Vor allem bei Lesern über 60 Jahre kann eine starke Polarisierung festgestellt werden: es wird entweder sehr viel oder fast gar nichts gelesen.

18 Prozent der Befragten lesen täglich, 21 Prozent mehrmals pro Woche. In Städten wird wesentlich mehr gelesen als am Land, was unter anderem auf das vermehrte Angebot an Buchhandlungen zurückzuführen ist. Gekauft werden Bücher von 65 Prozent nach wie vor im Buchhandel. "Leser wollen Bücher gezielt auswählen und zuvor darin Stöbern", erklärt Josef Pretzl, Geschäftsführer von Amadeus. Ein Fünftel der Bücher wird im Versandhandel bestellt, aber bereits jeder Neunte bestellt seine Bücher schon im Internet.

Rund ein Drittel der Österreicher kauft bis zu 20 Bücher pro Jahr, sowohl für sich selbst als auch zum Verschenken. Der Trend geht dabei immer mehr in Richtung Ratgeber zu Themen wie Gesundheit, Garten und Hobbypsychologie sowie Kochbücher.

Im Rahmen des Welttages des Buches am 23. April lädt Amadeus in seinen Filialen in St. Pölten, Linz und Wien zu einem "Familienduell für mehr Lust am Lesen" mit Grissemann junior und senior. Es soll eine "kleine, lustige, pointierte Konfrontation der Generationen" werden, so Ernst Grissemann. Die Beiden werden Texte von Corti, Sutter, Valentin aber auch Woody Allen vortragen. Ernst Grissemann gab jedoch bereits "Entwarnung": sein Sohn Christopher, der bisher vier Bücher veröffentlicht hat, werde auch weiterhin mit Dirk Stermann auftreten.

Webseite von Amadeus ...

Online-Buchshop in der Webheimat ...


Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...