Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

EuroMillionen

Neues Glücksspiel seit 2. Oktober 2004 auch in Österreich

Bildquelle: Österr. Lotterien
"Werden Sie reicher als reich" - mit diesem Slogan startete die europäische Lotterie "EuroMillionen" am Samstag, dem 2. Oktober 2004 in Österreich. Gewinne im zweistelligen Millionenbereich (bis zu 10, 20, 30 oder mehr Millionen Euro) sind so auch in Österreich Woche für Woche möglich.

EuroMillionen ist ein internationales Spiel auf Totalisatorbasis mit hohem Gewinnversprechen und wurde im Februar 2004 in Frankreich, Spanien und England eingeführt. Die Österreichischen Lotterien verfolgten die Entwicklung des neuen Spiels von Beginn an mit Interesse und unterzeichneten am 8. September - ebenso wie Belgien, Irland, Luxemburg, Portugal und die Schweiz - mit den drei Gründungsländern den Beitrittsvertrag.

Seit Samstag, dem 2. Oktober 2004 kann man nun in Österreich in allen Annahmestellen der Österreichischen Lotterien Tipps für EuroMillionen abgeben. Die erste für Österreich relevante Ziehung fand am Freitag, dem 8. Oktober 2004 statt.

Die Attraktivität von EuroMillionen liegt darin, dass Gewinne im zweistelligen Millionenbereich möglich sind, die es bisher in Österreich noch nicht gegeben hat. Die Einführung von EuroMillionen in Österreich bedeutet für die Spielteilnehmer, dass sie legal am Spiel teilnehmen können, denn die Teilnahme an ausländischen Glücksspielen vom Inland aus ist ja in Österreich gesetzlich verboten.

EuroMillionen ist ein Totalisatorspiel mit zwölf Gewinnrängen, wobei alle Gewinnränge gepoolt werden. Das bedeutet, dass die in den einzelnen Ländern ermittelten Gewinnsummen in einen gemeinsamen Pool kommen und daraus dann die Rangsummen für die einzelnen Gewinnränge gebildet werden.

Für die zur Auszahlung gelangende Quote ist erstens entscheidend, wie viele Tipps abgegeben werden (das bestimmt die Gewinnsumme und in weiterer Folge die Rangsumme). Zweitens, wie viele Gewinne es in den betreffenden Rängen gibt (denn die Rangsumme wird auf die Anzahl der Gewinne im jeweiligen Rang aufgeteilt).


Die Spielformel lautet "5 aus 50" plus "2 aus 9".


Ein EuroMillionen Tipp ist zweigeteilt. Er besteht aus einem Zahlenfeld mit den Zahlen von 1 bis 50, und einem sogenannten Sternenkreis mit den Zahlen 1 bis 9. Das heißt, man kreuzt im Zahlenfeld fünf aus 50 Zahlen, und im Sternenkreis zwei aus neun Zahlen an.

Ein EuroMillionen Tipp kostet in allen teilnehmenden Ländern 2,- Euro bzw. in England den Gegenwert in Pfund und in der Schweiz den Gegenwert in Franken.


Erster Gewinnrang - Europot


Der erste Gewinnrang heißt "Europot". Man knackt ihn, wenn man in einem Tipp sowohl die fünf Zahlen des Zahlenfeldes als auch die zwei Zahlen des Sternenkreises richtig hat. Gibt es keinen Europot Gewinner, so bleibt die Gewinnsumme für den ersten Rang im Topf und wird dem ersten Rang der nächsten Runde zugeschlagen (Jackpot-Prinzip).

Dies gilt jedoch nur für den ersten Gewinnrang. Gibt es in den unteren Gewinnrängen keinen Gewinn, so wird die Rangsumme jeweils dem nächstniedrigeren Rang zuge­schlagen; gibt es also im zweiten Rang keinen Gewinn, so kommt die Gewinnsumme dem dritten Rang zugute.

Die Gewinnwahrscheinlichkeit für den Europot liegt bei 1:76.275.360. Die Wahrschein­lichkeit generell auf einen Gewinn liegt bei 1:24.

Bisher wurden in 32 Runden insgesamt acht Mal "5 plus 2 Richtige" getippt. Der bisher höchste Gewinn von 33,8 Millionen Euro ging nach Frankreich.


Die zwölf Gewinnränge


Gewinnrang
Richtige
Wahrscheinlichkeit
% der Gewinnsumme
1. Rang/Europot
5 + 2
1: 76.275.360
22,0 %
2. Rang
5 + 1
1: 5.448.240
7,4 %
3. Rang
5 + 0
1: 3.632.160
2,1 %
4. Rang
4 + 2
1: 339.002
1,5 %
5. Rang
4 + 1
1: 24.214
1,0 %
6. Rang
4 + 0
1: 16.143
0,7 %
7. Rang
3 + 2
1: 7.705
1,0 %
8. Rang
3 + 1
1: 550
5,1 %
9. Rang
2 + 2
1: 538
4,4 %
10. Rang
3 + 0
1: 367
4,7 %
11. Rang
1 + 2
1: 102
10,1 %
12. Rang
2 + 1
1: 38
24,0 %
Europot
Ausgleichstopf


16,0 %

Der Europot Ausgleichstopf wird fallweise dazu verwendet, die Gewinnsumme für den 1. Rang zu erhöhen.


Wettschein oder Quicktipp

Die Spielteilnahme an EuroMillionen ist sowohl per Wettschein als auch per Quicktipp möglich. Das heißt, man kreuzt die Zahlen entweder selbst an oder lässt sich den Tipp vom Zufallszahlengenerator des online-Terminals erstellen.

Auf einem Wettschein kann man bis zu sieben Tipps spielen. Wählt man den Quicktipp, sind bis zu zehn Tipps pro Quittung möglich. Man kann mit einem Wettschein bzw. einem Quicktipp an bis zu fünf aufeinanderfolgenden Ziehungen teilnehmen.

Der Annahmeschluss für jede EuroMillionen Runde wurde in Österreich mit Freitag, 18.30 Uhr festgelegt.

Die Ziehung von EuroMillionen findet jeweils am Freitag bei der französischen Lotteriegesellschaft "La Francaise des Jeux" in Paris statt. Dazu werden zwei elektromechanische Ziehungstrommeln verwendet. Erst werden mit einem Ziehungsgerät fünf aus 50 Kugeln gezogen, danach mit dem zweiten Ziehungsgerät zwei aus neun Kugeln. Die EuroMillionen Ziehung wird im ORF jeweils am Freitag um 23.05 Uhr in ORF 2 ausge­strahlt.

Joker

In Österreich kann man mit dem EuroMillionen Wettschein auch am Joker teilnehmen. Bis zu drei Joker pro Wettschein sind möglich.

Man spielt bei allen Joker Ziehungen während der gesamten Laufzeit des EuroMillionen Wettscheines mit. Und zwar immer bis zu der Joker Sonntagziehung, die der letzten EuroMillionen Ziehung folgt.

Da Joker Ziehungen zweimal und EuroMillionen Ziehungen nur einmal wöchentlich stattfinden, kommt es zu einer unterschiedlichen Anzahl an Ziehungen der beiden Spiele; je nachdem, wann der EuroMillionen Wettschein abgegeben wird.

Grundsätzlich gilt: je früher man den EuroMillionen Wettschein abgibt, desto öfter kann man am Joker teilnehmen. Auf der Quittung werden die Ziehungsdaten angezeigt.


In Österreich kann nur mit österreichischen EuroMillionen Wettscheinen gespielt werden. Gewinne werden nur in dem Land ausbezahlt, in dem mitgespielt wurde.

Quelle: Österreichische Lotterien


Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...